Energiewende und Klimaziele – Sind wir echt besser als Trump?

Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning, HTW Berlin

https://s14-eu5.ixquick.com/cgi-bin/serveimage?url=http%3A%2F%2Ft0.gstatic.com%2Fimages%3Fq%3Dtbn%3AANd9GcTwRXA74pxxnOKDSGsgzba5bz5o25m1lDdsN0NW_Ti38ETRNZX8TA&sp=cd0c02140aa6a8436c889c6d261d88b0&anticache=927673
Seit Erfindung des EEG (2000) haben die Erneuerbaren in Deutschland fulminante Erfolge gefeiert. Wir waren Weltmeister. Doch mittlerweile hat die Regierung die Solarwirtschaft ausgebremst und zerstört, die Windenergie gedeckelt, das EEG faktisch ausgehebelt und Bürgerenergie-Gesellschaften benachteiligt. Selbst gesetzte Ziele der Energiewende und des Klimaschutzes rücken in immer weitere Ferne, das globale 2-Grad-Ziel wird so unerreichbar.

Was muss passieren, damit wir weiter kommen mit Energiewende und Klimaschutz?
Was müssen wir von der Politik einfordern, was können wir selber tun? Am 24.09. ist Wahl.

Mitveranstalter: Energiegenossenschaft nwerk e.G., Klimastadt Osnabrück, Bundesverband Windenergie, Osna­brücker Klimaallianz und Lokale Agenda 21 Osnabrück.

Do 21.09.2017, 17:00 Uhr, Lutherhaus, Jahnstr. 1, Osnabrück.

Branchentag Erneuerbare Energien

Branchentag Erneuerbare Energien Niedersachsen-Bremen
und 4. BWE-Windbranchentag
am Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Einlass: 9:00 Uhr, Beginn 9:45 Uhr,
im Convention Center (CC), Messegelände, in Hannover

Der Fokus liegt ganz im Zeichen der Erneuerbaren u.a. auf den Themen Klimaschutz, Sektorenkopplung und die Zukunft der Energiewende. Zudem können Sie fachspezifische Foren rund um das Ersatzgeld in Niedersachsen, Neuerungen im Bereich Schall oder zu den technologieoffenen Ausschreibungen für Photovoltaik und Wind besuchen oder im Forum Biogas über Klimaschutz durch Güllevergärung diskutieren. Zudem ist ein Workshop geplant, der sich mit dem Thema Umsetzung des Klimaschutzabkommens von Paris auf Landesebene beschäftigen wird und hierbei einen Blick auf die Laufzeitverlängerung von AKWs durch Übertragung von Reststrommengen und die 3.000 MW Leistung aus niedersächsischen Kohlekraftwerken kritisch hinterfragt.

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter dem Link: https://www.bwe-seminare.de/veranstaltungen-4-windbranchentag-niedersachsen-bremen.

Wir freuen uns, Ihnen als Mitglieder des Solarenergieverein Osnabrück die Teilnahme zum BWE-Mitgliedspreis in Höhe von 95,00 € zzgl. MwSt. anbieten zu können. Bitte fügen Sie hierzu im Anmerkungsfeld bei der Anmeldung folgendes hinzu: Koop. NDS 2017 SEV.

Wahlhearing 17.08.2017

Experten fragten, Politiker antworteten …

„Eigentlich gut, aber alles zu teuer“, so die Einschätzung dreier Osnabrücker Bundestagskandidaten zur Energiewende. Vom fachlich versierten Publikum wurden ganz andere, aber leider weitgehend ignorierte Berechnungen angestellt, und so geriet der Disput mitunter lautstark emotional.
Ein weiterer Kandidat trat vehement für die Energiewende ein, und der Leiter des  Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz  vervollständigte spontan das Podium.

Energie-Termine SEV und IVEE Herbst 2017

Do 17.08.17  Wahlhearing zur Bundestagswahl
Mit unserer Stimme über den zukünftigen Erfolg – oder Misserfolg? – der Energiewende mitbestimmen – das können wir nicht alle Tage.
Kandidaten aller Parteien sind eingeladen, um zu wichtigen Fragen der Energiewende und der Erneuerbaren Stellung zu beziehen. Wie will Deutschland die eigenen Energie- und Klimaschutz-Ziele erreichen? Wird das EEG abgeschafft? Welche Chancen haben Bürgerenergie-Gemeinschaften in Zukunft noch? Wann kommt endlich der Kohle-Ausstieg?
Wer kompetent die Energiewende wählen will, bekommt hier die Kriterien.
Mitveranstalter: Energiegenossenschaft nwerk e.G., Klimastadt Osnabrück, Bundesverband Windenergie, Osna­brücker Klimaallianz und Lokale Agenda 21 Osnabrück.
17:00 h (geändert), Zentrum für Umweltkommunikation der DBU, An der Bornau 2, OS

 

Sa 19.08.17   Paddeln auf der Hase
bei Rieste, mit Grillen. 13-16 h. Bei Schlechtwetter 20.08. Info und Anmeldg. bis 16.8. bei Ludwig Meyer zu Bergsten, mzb@osnanet.de. 15,- €. (FS, MzB)

 

Do 21.09.17   Energiewende und Klimaziele – sind wir echt besser als Trump?
Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning, HTW Berlin.
Seit Erfindung des EEG (2000) haben die Erneuerbaren in Deutschland fulminante Erfolge gefeiert. Wir waren Weltmeister. Doch mittlerweile hat die Regierung die Solarwirtschaft ausgebremst und zerstört, die Windenergie gedeckelt, das EEG faktisch ausgehebelt und Bürgerenergie-Gesellschaften benachteiligt. Selbst gesetzte Ziele der Energiewende und des Klimaschutzes rücken in immer weitere Ferne, das globale 2-Grad-Ziel wird so unerreichbar.
Was muss passieren, damit wir weiter kommen mit Energiewende und Klimaschutz?
Was müssen wir von der Politik einfordern, was können wir selber tun? Am 24.09. ist Wahl.
Mitveranstalter: Energiegenossenschaft nwerk e.G., Klimastadt Osnabrück, Bundesverband Windenergie, Osna­brücker Klimaallianz und Lokale Agenda 21 Osnabrück.
17:00 Uhr, Raum geändert: Lutherhaus, Jahnstr. 1, Osnabrück

 

Do 19.10.17  Branchentag Erneuerbare Energien Niedersachsen-Bremen in Hannover (MJ, GH)

 

Mi 08.11.17   Wärmespeicher im Gebäudebestand. Wärme innovativ in der Baumasse speichern, auch wo keine Stahltonne mehr reinpasst. Vortrag von Dipl.-Ing. Martina Jandeck.
19:30 h Lagerhalle, Rolandsmauer 26, OS, Raum 207 (MJ)

 

Mi 13.12.17      Informelles Treffen am Löwenpudel, 19:30 h.
Thema: Kälte und energiehaltige Getränke

 

 

 

 

„Kampf um Strom – das fossile Imperium schlägt zurück“

Zu Gast bei uns: Prof. Dr. Claudia Kemfert, DIW Berlin

Teils verdeckt, teils offen und mit Hochdruck arbeiten Stromkonzerne, Netzbetreiber, die Kohle- und Atom-Lobby daran, den Ausbau der Erneuerbaren in Bürgerhand zum Stehen zu bringen, das EEG endgültig abzuschaffen, den Atomausstieg rückgängig zu machen und einen Kohle-Ausstieg gar nicht erst zu Stande kommen zu lassen.

Claudia Kemfert kennt die Bedrohung; sie nennt die Akteure beim Namen. Haltlose Behauptungen („Die Energiewende wird zu teuer!“, „Erst brauchen wir die Leitungen!“), mit denen die Stromlobby Politik und Öffentlichkeit immer wieder gezielt desinformiert, entlarvt sie als „Postfakten“ bar jeder Realität. Wir laden alle ein zum Faktencheck. Vor der Wahl quasi ein Muss.

Mitveranstalter: Energiegenossenschaft nwerk e.G., Bundesverband Windenergie, Osna­brücker Klimaallianz und Lokale Agenda 21, Arbeitskreis Energie, Bauen u. Wohnen.

DO   03.08.2017,  18:30 Uhr
Kath. Familienbildungsstätte, Große Rosenstr. 18, OS.

 

SEV-Fotowettbewerb 2017: die Gewinner

SEV-Fotowettbewerb 2017: die Gewinner

1. Platz: Volker Beermann – Windkraft bei Venne
2. Platz: Bettina Korte – Biogas bei Melle
3. Platz: Herbert Sommerfeld – Photovoltaik an der Hochschule

Der Solarenergieverein dankt den vielen Einsendern und freut sich über diese und weitere gelungene Fotos.

1. Platz 2. Platz 3. Platz

Veranstaltungshinweis

Liebe SEV- Freunde,

Die Immobilienmesse haben wir erfolgreich gemeistert, es geht weiter im inhaltlichen Bereich:

Energiewende lokal, regional, national, international?! Wie geht das?
Heiner Gerbracht vom Solarenergieverein Osnabrück berichtet am 08.03.2017 ab 19:30 über seine Solar- und Windprojekte in Polen, Aserbaidschan, Gran Canaria, Rumänien…
Ort: Lagerhalle, Rolandsmauer, direkt neben dem Hegertor, Raum 207.

Der SEV lässt Fotos machen, die er prämieren und nutzen möchte:

Einen Wettbewerb mit Fotos von Solar- und Windanlagen, über Umwelt- und Klimaschutz sowie gute und schlechte Beispiele lobt der Solarenergieverein aus.

Viele Fotos von Sonne und Wind, von Solarmodulen und Windrädern, von Biogas- und anderen Erneuerbare-Energien-Anlagen wünscht sich der Solarenergieverein (SEV). Dazu gehören auch Bilder, die mit unserem Klima zu tun haben, mit Klimaschutz und Klimaschaden und anderen Umweltthemen.

Deshalb schreibt der SEV zusammen mit dem Arbeitskreis Energie, Bauen und Wohnen der Lokalen Agenda 21 einen Fotowettbewerb aus. Eingesandt werden dürfen einzelne oder mehrere Fotos zum Thema, gute Qualität erwünscht. Die besten drei Fotos werden prämiert.
Wer gute, aussagekräftige Bilder hat von Anlagen für Erneuerbare Energien, aber auch von Kohlekraftwerken, Autoabgasen, Smog und Kondensstreifen, von Mais und Meisen, von Sonnenschein und Überschwemmungen, von Energie-Einsparung und -Verschwendung, ist  eingeladen telzunehmen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Rechte an den Fotos werden an den SEV abgetreten, der sie wiederum nach den Regeln der Creative Commons zum weiteren Kopieren und Veröffentlichen frei gibt. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

Einsendungen werden erbeten bis zum 30.03.2017  an den Solarenergieverein Osnabrück e.V., Email: info@solarenergieverein.de, Stichwort: Fotowettbewerb.

Abtretungserklärung
————-
Herzliche Grüße sendet Euch
Martina Jandeck