005. Newsletter: Energiesong zum Download – 100 Prozent Erneuerbare Energien

sev-logo-newsletter
 

 

 

 
Die Aachener Gruppe Aixellent mit Jan Selbach und Jonas Volkenborn hat
die Forderung nach 100 Prozent Erneuerbare Energien in einem
Sprechgesang (Rap) aufgegriffen und ihren Song dem SFV geschenkt.

Der kraftvolle Appell kann auch Jugendliche für die 100 Prozent-Frage interessieren.

005. Newsletter: Energiesong zum Download – 100 Prozent Erneuerbare Energien weiterlesen

004. Newletter: Wasserkraft an der Hase

sev-logo-newsletter

 

 

 

 

Liebe Solarfreunde,
die folgende Pressemitteilung wird für viele von Ihnen/Euch interessant sein. Zum Echo darauf s. die Neue OZ von heute, 5.6.2007.

Sonnige Grüße
Klaus Kuhnke

Pressemitteilung des Arbeitskreises Energie, Bauen und Wohnen der lokalen Agenda 21 zur Wasserkraftnutzung an der Pernickelmühle

Der Arbeitskreis Energie, Bauen und Wohnen der lokalen Agenda 21 bedauert außerordentlich, dass sowohl der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt wie auch der Verwaltungsausschuss beschlossen haben, die Wasserkraftnutzung an der Pernickelmühle nicht weiter zu verfolgen.

004. Newletter: Wasserkraft an der Hase weiterlesen

003. Newsletter: Klare Wege für mehr Klimaschutz

sev-logo-newsletter

 

 

 
Liebe Solarfreunde,
anders als in unserem Programm ausgedruckt, kommt Hans-Josef Fell nicht am 4., sondern am 6. Juni, und zwar um 18 Uhr ins Advena-Hotel am Hauptbahnhof Osnabrück.

Hier folgt von den Grünen Osnabrück-Land die offizielle Einladung

Klare Wege für mehr Klimaschutz
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Hans-Josef Fell(Sprecher für Energie- und Technologiepolitik der Grünen Bundestagsfraktion)

Mittwoch, 6. Juni, 18 Uhr
Hotel Advena (am Hauptbahnhof Osnabrück)

003. Newsletter: Klare Wege für mehr Klimaschutz weiterlesen

002. Newsletter: Sofort gegen Klimawandel handeln

sev-logo-newsletter

 

 

 
Leserbrief in der Neue OZ vom 11.05.2007Das ist schon mutig:
Da fasst der Repräsentant der Klimakiller, Eckart Franz vom Flughafen Osnabrück, mit Klimaexperten und Umweltschützern gemeinsam an den beleuchteten Globus, als wolle er vorrangig und unbedingt die Welt und unser Klima schützen. Und scheinheilig erklärt er, dass der Flugverkehr „weltweit nur einen Anteil von zwei Prozent am Ausstoß des Treibhausgases“ CO2 habe.

002. Newsletter: Sofort gegen Klimawandel handeln weiterlesen