015. Newsletter: Klimaaktionstag 2007

sev-logo-newsletter
 

 

 

 
Liebe Solarfreunde,

nicht nur die Stadtwerke Osnabrück planen ein neues Kohlekraftwerk, alle tun es. Und zwar i.d.R. ohne Kraft-Wärme-Kopplung, was der Sache ja noch einen Sinn gegeben hätte. Damit ist zu befürchten, dass alle unsere Klimaschutz-Anstrengungen für die nächsten 40 Jahre im Sande verlaufen werden.

 Am 8. Dezember (das ist dann, wenn die Regierungen auf Bali um den Kyoto-Nochfolgeprozess feilschen werden) ist globale Klima-Aktionstag. Daran beteiligt sich die Klima-Allianz mit einer bundesweiten Demonstrationen in Berlin und am Braunkohle-Kraftwerk Neurath.

Der Solarenergieverein ist Mitglied der Osnabrücker Klimaallianz (OK) und ruft auf zum Mitfahren und Mit-Demonstrieren.
Gleichzeitig weisen wir hin auf die Veranstaltung von attac am kommenden Montag (s.u.), wo Helmut Spahn  über das Braunkohlenkraftwerk Neurath sowie die Kohle-Politik der RWE und ihre dramatischen Folgen berichten wird.

Manchmal reicht es nicht mehr, nur für die Sonne zu sein. Klimaschutz bedeutet auch, die Kohle unter der Erde zu lassen.

Sonnige Grüße
Klaus Kuhnke

Globaler Klimaaktionstag – Fahrt mit zur Demo!

Am 8. Dezember demonstrieren weltweit zigtausende Menschen für einen konsequenten Klimaschutz – parallel zu den UN-Klimaverhandlungen auf Bali. In Deutschland mobilisiert die Klimaallianz (www.die-klima-allianz.de) nach Berlin und zum RWE-Braunkohlekraftwerk in Neurath.

Aus Osnabrück wird ein Bus nach Neurath fahren.

RWE baut dort zur Zeit eins der größten Braunkohlekraftwerke – und damit der größten CO2-Schleudern – Europas. Neurath ist ein Symbol für die Klimaheuchelei der Bundesregierung: während Angela Merkel sich als Vorkämpferin des Klimaschutzes aufspielt, sind in Deutschland bis zu 30 neue Kohlekraftwerke in Planung.

Wer sich an der Demo am 8.12. in Neurath beteiligen möchte, kann sich unter stefan.wilker@gmx.de oder 0541/5061479 für die Mitfahrt anmelden. Die Fahrkarte nach Neurath kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro, Solipreis 15 Euro).

Diskussionsveranstaltung: „RWE-Kraftwerk Neurath: Vorstellung eines Klimakillers“

In Deutschland sind fast 30 neue Kohlekraftwerke im Bau oder geplant. Das größte davon ist das RWE-Braunkohlekraftwerk Neurath bei Düsseldorf. Es ist das Symbol einer verfehlten deutschen Energiepolitik, denn kein anderer fossiler Brennstoff setzt bei der Energieerzeugung so viel CO2 frei wie Braunkohle. In Neurath wird deshalb am Klimaaktionstag eine große Demonstration stattfinden.

Am Niederrhein leisten Umweltschutzverbände und lokale Bürgerinitiativen seit Jahren Widerstand gegen den Abbau und die Verbrennung des Klimakillers Braunkohle. Wir haben einen Vertreter von dort eingeladen, um über die klimapolitische Bedeutung des Kraftwerks und die regionalen Proteste zu berichten.

Veranstaltung mit Helmut Spahn (Aktionsbündnis Stommelner Bürger)

Montag, 26. November um 18:30 Uhr
Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9, Kleiner Saal