095. Newsletter: Peak Oil – Vom Ende des Öls

sev-logo-newsletter

Liebe Solarfreunde,

die Energiewende-Initiative Osnabrück lädt zusammen mit dem SEV und anderen ein zu einem Filmabend über das Ende des Ölzeitalters. Wichtig für alle, die sich Gedanken machen über den richtigen Umgang mit der Energie von morgen.
Ein sonniges Wochenende wünscht
Klaus Kuhnke

Peak Oil – Vom Ende des Öls
Film & anschließende Diskussion

Noch laufen die Ölpumpen im Takt, auch auf norddeutschen Feldern. Aber längst fördern sie viel mehr Wasser als Erdöl. Ist das der Beginn einer neuen Ölkrise? Wie verzweifelt müssen die Konzerne sein, solche alten, erschöpften Vorkommen bis zum Anschlag auszubeuten?

»Bis zum letzten Tropfen« ist eine spannende Spurensuche, die auf den Ölfeldern im Emsland und im Wattenmeer und auf der Bohrinsel Mittelplate in Schleswig-H olstein beginnt und bis nach Saudi-Arabien führt. Die Welt hat bislang jedenfalls keine Alternative zum Öl. Der Film liefert verblüffende Erkenntnisse: Bei VW in Wolfsburg rechnen die Forscher damit, dass wir künftig mehr Fahrrad fahren müssen. Und ein niedersächsischer Landwirt befürchtet gigantische Engpässe in der Nahrungsmittelproduktion.

Die NDR-Autoren Matthias Sdun und Jürgen Webermann führen in ein Thema ein, dass in Deutschland bislang wenig Beachtung gefunden hat. Doch es ist bereits eine weltweite Bewegung entstanden, die auf kommunaler Ebene an Lösungen für das Postölzeitalter arbeitet. Die Veranstalter von Energiewende Osnabrück möchten auch in Osnabrück eine sogenannte Transition Towns Initiative starten.

Dienstag 19.01.2010 um 19.30 Uhr
Lagerhalle, Rolandsmauer 26, Spitzboden

Eintritt frei

Veranstalter: Energiewende-Initiative Osnabrück
unterstützt von AK Stadtplanung, attac, osnabrücker klimaallianz – o.k., Solarenergieverein