232. Newsletter: Bürgerenergiewende und Termine

sev-logo-newsletter

Zur Wahl: BürgerenergiewendeLiebe Solarfreunde,
die „Bürgerenergiewende“ ist ein Instrument, mit dem wir zur Bundestagswahl unserem Anliegen – den Erneuerbaren Energien und der Energiewende – den nötigen Nachdruck verleihen können.
Lesen Sie im folgenden den Aufruf unseres Mitgliedes Robert Wasser – und machen Sie mit.

Im Übrigen erinnern wir an den

  • Nachhaltigkeitstag Sa, 17.08.13 von 10 bis 17 Uhr im und vor dem Theater OS,

und an den

  • Solar-Infotag des SEV in Borgloh am energieautarken Landhaus Lanwermeyer,

ebenfalls am Sa 17.08.13 von 14 bis 19 h, Zur Auheide 7, 49176 Hilter (Borgloh)
Einzelheiten s. letzten SEV-Newsletter Nr. 231.

Sonnige Grüße,
Klaus Kuhnke


 

An alle Unterstützer der Bürgerenergiewende,

die Bundestagswahl rückt immer näher und die politischen Parteien kämpfen um Unterstützung. Es geht bei dieser Wahl um viel, unter anderem um die Weichenstellung der Energielandschaft von morgen.

Mit welchem Tempo wollen/können wir die Wende hin zu erneuerbaren Energien vollziehen?

Sigmar Gabriel (SPD) unterstützt die Braunkohle in der Lausitz als Brückentechnologie und Partner der erneuerbaren Energien.
In NRW forcieren die Grünen das „sozialverträgliche Auslaufen der Braunkohleverstromung bis spätestens 2045“.
Die aktuelle Bundesregierung möchte bis 2020 35% und bis 2050 80% des Strombedarfs über erneuerbare Energien decken.
Politischer Gestaltungswille sieht für mich anders aus.
In Frankreich wurden in den 80er Jahren innerhalb von 11 Jahren 55 % Atomenergie zugebaut, ein AKW hat eine durchschnittliche Bauzeit von 10-20 Jahren.

Und jetzt sollen wir mit unseren dezentralen Erneuerbaren, welche typischerweise in Wochen bis Monaten umgesetzt werden können, 37 Jahre warten bis wir 80% des Strombedarfs decken dürfen?

Die Politiker sollten sich parteiübergreifend für eine echte Energiewende engagieren, für eine Energiewende in Bürgerhand! Denn die Bürgerinnen und Bürger sind es, die seit Jahrzehnten die Energiewende voranbringen für eine gerechte, sichere und ökologische Energieversorgung.

Im Rahmen der Aktion:
http://www.die-buergerenergiewende.de
sollen sich Bürger, aber vor allem auch Bundestagskandidaten durch Unterzeichnung einer „Energiewendecharta“ persönlich für diese Ziele verpflichten. Hier sind wir gefragt, um möglichst viele unserer Kandidaten zum unterzeichnen zu finden.

Eine weitere Aktion ist die Präsentation deines eigenen Beitrags zur Energiewende auf der Internetseite der Bürgerenergiewende. Dies kann z.B. eine FV-Anlage sein, oder ein Verein der sich für die Erneuerbaren engagiert. Banner und Material für das Foto eures Beitrags könnt Ihr kostenlos bestellen oder bei mir ausleihen.

Ich mochte die Aktion Bürgerenergiewende hier in Osnabrück voranbringen. Dafür brauche ich deine Hilfe! Gemeinsam mit der Osnabrücker Klimaallianz werde ich am kommenden Samstag (17.08.2013 10.00 -17.00 Uhr Theater Osnabrück) auf dem Nachhaltigkeitstag Infomaterial verteilen und die Aktionen bewerben.

Ich würde mich über deine Hilfe freuen!

Mit sonnigen Grüßen

Robert Wasser
wasser.robert@gmail.com
Tel: 0160 97281536