235. Newsletter: Neue Energie für die Energiewende

sev-logo-newsletter

Liebe Solarfreunde,
heute sehr kurzfristig, doch deswegen nicht weniger interessant:
Hier kommt die Einladung zum Vortrag mit Diskussion in der Umweltstiftung:

„Nach der Wahl: Neue Energie für die Energiewende?“
Dienstag  01.10.2013, 17:00 h,
ZUK, Zentrum für Umweltkommunikation der DBU.

Der Referent Harry Lehmann ist ein profilierter Verbündeter aus dem Umwelt-Bundesamt (UBA). Die Sache verspricht interessant zu werden.
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt lädt herzlich ein.

Sonnige Grüße
Klaus Kuhnke


Nach der Bundestagswahl: Neue Energie für die Energiewende?“

Veranstaltung im Rahmen des bundesweiten Tages der Stiftungen,
01. Oktober 2013,
von 17:00 –bis 19:30 Uhr
im ZUK der DBU, Osnabrück.

In Deutschland wurde im Jahr 2011 mit breiter Mehrheit ein Fahrplan für die Umsetzung einer bis zum Jahr 2050 reichenden Gesamtstrategie für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. Kernziele sind die Energieeffizienz und der Umstieg auf Erneuerbare Energien. Dabei umfasst der zügige Einstieg in ein neues Zeitalter der Energieversorgung auch den Ausstieg aus der Kernenergie bis zum Jahr 2022.

Doch wo steht das „Gemeinschaftswerk Energiewende“ aktuell? Wo und wie wird die Energiewende bereits heute erfolgreich umgesetzt? Was sind die langfristigen Perspektiven? Welche Impulse ergeben sich aus dem Ergebnis der jüngsten Bundestagswahl?

Das sind die Themen einer Veranstaltung anlässlich des bundesweiten Tages der Stiftungen am 01. Oktober 2013 in Osnabrück.

Es referieren und diskutieren:

  • Dr. Harry Lehmann, Leiter des Fachbereichs Umweltplanung und Nachhaltigkeitsstrategien im Umweltbundesamt UBA
  • Dr. Markus Große Ophoff, Fachlicher Leiter des Zentrums für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den neuen Generalsekretär der DBU, Dr. Heinrich Bottermann.

Die Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich.
Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter:
http://www.dbu.de/550artikel34719_135.html