278. Newletter: Ja zum Bürgerstrom, Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell

sev-logo-newsletter

Liebe Mitglieder und Freunde,
die Stromerzeugung in Bürgerhand hat sich unter dem Dachverband der Bürgerwerke bisher bundesweit erfreulich entwickelt. In der Region Osnabrück erzeugen die Genossenschaften nwerk und BiEneG Strom aus Windkraft und Photovoltaik und vermarkten ihn jetzt gemeinsam unter dem Label Bürgerstrom Osnabrücker Land.

Sauberer Strom zu konkurrenzfähigen Tarifen und dazu noch so weit wie möglich vor Ort produziert: Was will man mehr?
Bitte unterstützt dieses Anliegen, und wechselt (sofern noch nicht geschehen) zum Bürgerstrom!

Infos unter:
http://nwerk-eg.de/index.php?article_id=90

Der Bundesregierung ist dieser Erfolg vermutlich ein Dorn im Auge. Mit einem geplanten Ausschreibungsmodell für Windenergie sollen offenbar gezielt kleine Akteure vom Markt ferngehalten werden, ohne dass dies durch EU-Recht so vorgegeben wäre. Die Bedenken und Einwände der Bürgergenossenschaften hierzu erfährt man hier:
http://appell.buendnis-buergerenergie.de/?page=2
Bitte durchlesen und gerne den Appell unterzeichnen.

Mit wintersonnigen Grüßen
Frank Schnieder (Vorstand)